Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Natürlich – Nachhaltig – Fair
BIO zertifiziert DE-ÖKO-006
Versand innerhalb von 24h*
 
Fairtrade Kaffee "Nationalparkgenuss aus El Salvador"

Fairtrade Kaffee "Nationalparkgenuss aus El Salvador"

13,50 € *
Inhalt: 500 Gramm (2,70 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bitte wähle zuerst eine Variante

Inhalt als:

  • KRK014-001
  • Kafferösterei Kirmse
Direct Trade Ehrlich Fair Trade Made in Germany Naturbelassen Vegan
Unser Hochland Kaffee aus El Salvador stammt aus direktem und fairem Handel. Unser Kaffee ist... mehr

Unser Hochland Kaffee aus El Salvador stammt aus direktem und fairem Handel. Unser Kaffee ist naturbelassen, nachhaltig, handverlesen und handgepflückt. In jeder Tasse steckt der reine Geschmack der Bohne, ganz ohne Einsatz von Pestiziden.

Kaffee Nationalparkgenuss

Kaffee „Nationalparkgenuss aus El Salvador“ ist ein direkt und fair gehandelter Kaffee aus Zentralamerika. Eine seit Beginn des Jahres 2018 bestehende Kooperation zwischen dem Nationalpark Bayerischer Wald und dem Nationalpark Montecristo in El Salvador ist ein wahrer Zugewinn für die beiden Schutzgebiete, aber auch für die Kaffeerösterei und für dich. Denn der aus der Kooperation hervorgegangene, aus dem Gebiet des Nationalparks Montecristo stammende Kaffee, ist ein Bio Kaffee, der garantiert umweltverträglich und ohne den Einsatz von Chemie angebaut wird. Neben den gesundheitlichen Vorteilen für den Endverbraucher profitiert auch der Kaffeebauer von einem unbelasteten Produkt. Durch den direkten Handel ohne den Weg über die Kaffeebörse ist eine faire Entlohnung der Kaffeebauern möglich. Besonderes Augenmerk der Vereinigung, die für den Anbau, die Instandhaltung, die Weiterverarbeitung und den Vertrieb zuständig ist, liegt zugleich in der Gleichstellung von Mann und Frau und von jungen Menschen. Zusätzlich fließt durch den Verkauf des Kaffees „Nationalparkgenuss aus El Salvador“ 1 Euro pro Päckchen Kaffee dem Nationalpark Montecristo als Spende zu.

Unterstützt durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem Verein „Flüchtlingshilfe Mittelamerika“ wurde die partnerschaftliche Zusammenarbeit der beiden Nationalparks hierzulande und in Übersee ins Leben gerufen. Einem Besuch im Dezember 2017 von Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl und einer Delegation von Mitarbeitern in El Salvador folgte im Juni 2020 ein Gegenbesuch im Bayerischen Wald. Forschung, Tourismus, Regionalentwicklung sowie Umweltbildung standen auf dem Programm des fast zwei Wochen dauernden Aufenthalts der fünfköpfigen Besuchergruppe. Auch im Gepäck der Gäste aus El Salvador: Eine Kostprobe des Rohkaffees aus dem Nationalpark Montecristo.

Über Forschung und Umweltbildung hinaus bekommt die Kooperation so auch eine kulinarische Komponente. „Damit können die Menschen in der Region unsere Partner in Mittelamerika finanziell unterstützen“ sagt Dr. Franz Leibl.

Der Kaffee wurde von Kaffeeröster Jens Kirmse einem intensiven Qualitätstest auf Geschmack und Optik unterzogen und wurde von ihm als ausgezeichnet beurteilt. Der Kaffee wurde umgehend bei der Kooperative bestellt. Nach einer ein Monat dauernden Reise auf hoher See ist er schließlich über Hamburg in Zwiesel eingetroffen.

Nationalpark Bayerischer Wald und Nationalpark Montecristo - die beiden Nationalparks haben vieles gemeinsam

Beide sind sie die ältesten Schutzgebiete in Deutschland sowie in El Salvador. Darüber hinaus sind die durch Nadelwald geprägten Waldgebiete vom Borkenkäfer bedroht. Ein wesentlicher Punkt der gegenseitigen Besuche war die natürliche Bekämpfung des zur Plage gewordenen Baumbefalls in beiden Gebieten. Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl freut sich darüber, dass durch Jahrzehnte lange Erfahrung gesammeltes Wissen nun in der Mitte Amerikas helfen kann. Aber die Kooperation soll nicht nur Hilfestellung sein. Auch Dr. Franz Leibl und seine Mitarbeiter erhoffen sich ebenso wertvolle Impulse. Ziel ist es, eine Partnerschaft auf Augenhöhe zu gestalten. Großes Thema ist ebenfalls die Veränderung der Biodiversität aufgrund des Klimawandels. Der Nationalpark Montecristo ist Teil des trinationalen Biosphärenreservats Trifinio Fraternidad, welches sich über Gebiete von El Salvador, Guatemala und Honduras erstreckt. Auch hier gilt es, ähnlich wie im Bayerwald zu Sumava, dem tschechischen Böhmerwald, gemeinsame Lösungen zu finden und sich grenzübergreifend abzustimmen. Von großem Interesse war für die Besucher aus El Salvador die Arbeit der Ranger und der Junior Ranger.

Kaffee El Salvador - Bio Kaffee, direkt und fair gehandelt

Der Nationalpark Montecristo ist Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Trifinio Fraternidad. Tropischer Trockenwald, Kiefern-Eichen-Wald und Bergnebelwald prägen den bis zu 2400 Meter hoch gelegenen Nationalpark. Klammeraffen, Ameisenbären, Pumas, Agutis und Tukane sind in einer üppigen Flora beheimatet. Nicht selten weisen Eichen und Lorbeergewächse eine Höhe von bis zu 30 Meter auf. In diesem abwechslungsreichen, artenvielfältigen Waldgebiet ist unser Kaffee „Nationalparkgenuss aus El Salvador“ zu Hause.

Die Organisation bzw. die Kooperative, die den Kaffee produziert und weiterverarbeitet, ist in der Gemeinde La Palma im Department Chalatenango angesiedelt. Ziel der Organisation ist es, 100% biologisch produzierten und hochwertigen Kaffee herzustellen. Die Produktion und Weiterverarbeitung sind in allen Prozessen darauf ausgelegt, dass das Produkt nicht zur Belastung der Umwelt führt, sondern zur Dekontaminierung von Produkt und Umwelt beiträgt.

Hört sich gut an, doch was heißt das genau? Raubbau, eine nicht nachhaltige Landwirtschaft und der Klimawandel haben bereits einen erheblichen Teil des Ökosystems zerstört. Um Landwirtschaft umweltverträglich zu gestalten, hat sich der Verein REDAPRODARE gegründet, der agrarökologischen Alternativen entwickelt. Unterstützt wird REDAPRODARE von der Flüchtlingshilfe Mittelamerika. Die organischen Düngemittel basieren auf einer Pilz-Basis, Bokashi. Pflanzenschutzmittel werden auf natürlichem Wege aus Nematoden und Trichoderma-Pilzen resultierend erzeugt. Anhand unseres Kaffees bedeutet das: Bei der Waschung des Kaffees wird die geringste Menge Wasser, die man benötigt, eingesetzt. Das daraus gewonnene Honigwasser wird anschließend für die Bokashi-Weiterverarbeitung genutzt und zu einem späteren Zeitpunkt als organischer Dünger auf den Kaffeefarmen verwendet. Seit dem Anlegen der Kaffeeplantagen haben die Kaffeepflanzen keinen anderen Dünger bekommen als den organisch hergestellten Dünger. Inzwischen kommen die so produzierten Dünge- und Pflanzenschutzmittel im ganzen Land zur Anwendung. Hunderten von Menschen gibt der Kaffeeanbau, die Instandhaltung der Plantagen, das Pflücken und die Weiterverarbeitung Arbeit. Ziel ist es, den Menschen vor Ort mit dem Kaffeeanbau und einer dauerhaften Zusammenarbeit wie mit unserer Kaffeerösterei eine langfristige Lebenssicherung mit nachhaltiger Landwirtschaft zu garantieren.

Geschmack und Qualität des Kaffee El Salvador

Der Kaffee „Nationalparkgenuss aus El Salvador“ hat in jeder Beziehung überzeugt. Nach der Kaffeerost Krise haben viele Kooperativen ihre Bio-Zertifizierung aufgeben müssen. Durch die Unterstützung von REDAPRODARE und der Flüchtlingshilfe Mittelamerika war es der Kooperative Agasacare möglich, weiterhin auf biologischen Anbau zu setzten und das gesamte Konzept für die Zukunft zu rüsten. In einem unabhängigen Labor in Guatemala getestet, erreichte der Kaffee aus El Salvador 82 Punkte und darf sich damit als sehr guter Kaffee bezeichnen.
Kräftig würzig im ersten Eindruck, begeistert der „Nationalparkgenuss aus El Salvador“ zugleich mit einem harmonisch cremigen, schokoladigen Geschmack und süßlichen Noten von Aprikosen.

Weiterführende Links zu "Fairtrade Kaffee "Nationalparkgenuss aus El Salvador""
Zutaten : direkt & fair gehandelt - kräftig, würzig, schokoladig mehr
Zutaten
direkt & fair gehandelt - kräftig, würzig, schokoladig
Herkunftsort
Zentralamerika - El Salvador
Inverkehrbringer
Kaffeerösterei Kirmse
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Fairtrade Kaffee "Nationalparkgenuss aus El Salvador""
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
Bio Fairtrade Kakaobohnen überzogen mit 100% Schokolade, vegan Bio Fairtrade Kakaobohnen überzogen mit 100% Schokolade, vegan
Inhalt 90 Gramm (5,00 € * / 100 Gramm)
4,50 € *
NEU
Bio Fairtrade Kaffee-Schokolade Latte Macciato 60%, zartbitter, vegan Bio Fairtrade Kaffee-Schokolade Latte Macciato 60%, zartbitter, vegan
Inhalt 80 Gramm (6,24 € * / 100 Gramm)
4,99 € *
Bio Fairtrade Haselnuss-Nougat Zartbitter Schokolade mit Nibs, vegan Bio Fairtrade Haselnuss-Nougat Zartbitter Schokolade mit Nibs, vegan
Inhalt 75 Gramm (8,65 € * / 100 Gramm)
6,49 € *
Bio Fruchtaufstrich Hagebutte-Erdbeere, aus deutschem Anbau Bio Fruchtaufstrich Hagebutte-Erdbeere, aus deutschem Anbau
Inhalt 220 Gramm (2,23 € * / 100 Gramm)
4,90 € *
Bio Linsen-Grünkern Aufstrich, zuckerfrei Bio Linsen-Grünkern Aufstrich, zuckerfrei
Inhalt 140 Gramm (3,50 € * / 100 Gramm)
4,90 € *
Fairtrade Espresso "Pit’s Espresso", ganze Bohne Fairtrade Espresso "Pit’s Espresso", ganze Bohne
Inhalt 500 Gramm (2,68 € * / 100 Gramm)
13,40 € *
Zuletzt angesehen